Stillleben

1979 – 1986.


Jürgen Eis’ Stilleben aus den Jahren 1979 bis 1986 sind weniger als eigenständige fotografische Arbeiten zu betrachten, denn als Dokumentationen und Reproduktionen von – in aller Regel – gestalteten Objekten, deren Lebenszeit aber mit der Fotografie erfüllt war. Einige wenige, die den fotografischen Akt unbeschadet überstanden hatten, gingen dennoch im Laufe der Jahre den Weg alles Vergänglichen.


 

Duchamp-Triptychon, 1979, links: Duchamps Meditationsraum; Mitte: Ergänzungsset für Duchamp-Sammler; rechts: Duchamp, zensiert

 

Fifty ways to leave your lover

 

Naturgemäße Betrachtungen: Album der übernatürlichen Phänomene und unerklärlichen Objekte aus dem Leben des Herrn E.

 

Variations on the Philosopher's Stone